Aktuelles

Während der Sommerferien
vom 17. Juli 2021 bis 29. August 2021
ist die Gedenkstätte Hadamar zusätzlich samstags und sonntags von 12:30 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Ab Sonntag, den 18. Juli 2021, werden wieder öffentliche Führungen angeboten.


Nachdem die Gedenkstätte längere Zeit schließen musste und anschließend zunächst nur für Einzelbesuchende geöffnet war, finden während der Sommerferien erstmals wieder öffentliche Führungen statt.

Da die Teilnehmerzahl aufgrund der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen des Landes leider begrenzt ist, werden jeden Sonntag um 11.00 Uhr sowie um 14.30 Uhr Führungen angeboten. Interessierte Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich vorab telefonisch für die Führung anzumelden. Auch für Einzelbesuche ist die telefonische Anmeldung nach wie vor erforderlich. Dies ist während der regulären Öffnungszeiten der Gedenkstätte unter (06433) 917172 möglich.
Auch geführte Gruppenbesuche sind mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 10 Personen ab sofort wieder möglich.


Bildungsurlaub in der Gedenkstätte Hadamar. Mehr dazu ...


Ausstellung über persönliche Gegenstände von KZ-Häftlingen in der Gedenkstätte Hadamar
#StolenMemory


Internationaler Museumstag
Zum Internationalen Museumstag haben wir einen neuen digitalen Rundgang durch die Gedenkstätte zum Thema "NS-'Euthanasie' in Hadamar" aufgenommen. Judith Sucher, pädagogische Leiterin der Gedenkstätte und Arne Jost, pädagogischer Mitarbeiter für digitales Museum und Social Media, geben in dem 40-Minütigen Rundgang einen Einblick in die Geschichte des Ortes: https://youtu.be/UNSn5wHC5jg
Der Rundgang richtet sich an alle Interessierten, ist aber so produziert, dass er auch im Unterricht (thematische Vor- und Nachbereitung ist zwingend notwendig) eingesetzt werden kann.

Weiterhin stehen auf unserem YouTube-Kanal die Videos der Aktion #MeineEntdeckungFürEuch zur Verfügung, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Einblick in ihre Arbeit geben.


Nachruf auf Udo Benzenhöfer, 1957–2021. Mehr dazu ...


Nachruf auf Walter Pehle, 1941–2021. Mehr dazu ...


Online-Gedenken an die Opfer der "Aktion T4" in Hadamar vor 80 Jahren – #Hadamar1941


Objekte gesucht: Gedenkstätte Hadamar bittet um Ihre Mithilfe! Mehr dazu ...


Stellungnahme von Gedenkstätten zur Erinnerung an die nationalsozialistischen Euthanasie-Verbrechen im Kontext zukünftiger medizinischer Entscheidungen während der Corona-Pandemie.
Den Beitrag von Rebekka Dieckmann auf hessenschau.de finden Sie hier.


Der Verein zur Förderung der Gedenkstätte Hadamar e.V. sucht freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Mehr dazu ...