Die 'Euthanasie'-Morde der Nationalsozialisten

Die NS-"Euthanasie"-Morde an den erwachsenen Patienten und Patientinnen in Heil- und Pflegeanstalten im Deutschen Reich im Nationalsozialismus werden in zwei Phasen unterschieden. In der ersten Mordphase wurden die Menschen in Gaskammern getötet und in der zweiten Mordphase wurden sie durch gezielte Mangelernärhung und wahrscheinlich auch durch überdosierte Medikamente getötet.


zurück zur Übersicht zurück zur Übersicht